DZS -  WILLKOMMEN AMBULATORIUM  für  CT, MRT , US PRIVATES MR DZS - DATENSCHUTZ ORDINATION - Wahlärzte
©  DZS - Diagnosezentrum Salzburg - Berchtesgadnerstrasse 66a -  www.diagnosezentrum-sbg.at
                                privatmr@diagnosezentrum-sbg.at                  dr.irnberger@diagnosezentrum-sbg.at
Knorpelschaden  -  Osteoarthritis 
MR - Biomarker  zur Frühdiagnose von Knorpelschäden und  Osteoarthritis  durch  MR -  Relaxonometrie * Beurteilung der Qualität  des Knorpelreparationsgewebes nach operativen Eingriffen ( Mikrofrakturierung,  Mosaikplastik , Matrixplastik )
Die  Arthrose und  die  Arthritis gehören zu den modernen Zivilisations- erkrankungen, die als hohe Kostenverursacher für die Sozialversicherungen gelten – Tendenz stark steigend.  Durch ein spezielle MR-Aufnahmetechnik  ( MR-Relaxonometrie ) können nun bereits arthroskopisch nicht sichtbare Knorpelschäden im Frühstadium diagnostiziert werden, was auch eine besondere klinische Bedeutung im Rahmen der Frühdiagnostik einer Osteoarthritis hat. Knorpelschäden werden hiermit schon in einem Frühstadium sichtbar und behandelbar, noch ehe es zu gravierenden Knorpelschäden und Folgeschäden am Gelenk kommt. Das Verfahren wird auch bereits erfolgreich angewandt , wenn es darum geht, eine Aussage über die Qualität des Reparationsgewebes nach therapeutischer Mikrofrakturierung und  nach Knorpeltransplantaten ( Mosaikplastiken und Matrixplastiken ) zu erhalten. Mit speziellen Aufnahmesequenzen werden die Relaxationszeiten des Knorpellagers quantitativ analysiert und auf farbigen Parameterkarten (Maps) sichtbar gemacht. Defizite im Proteoglykan und im Glykosaminoglykan (GAG) - Gehalt des Knorpels werden aufgedeckt. Sie liefern erste Hinweise auf eine gestörte Anordnung der wichtigen Kollagenstruktur des Knorpels. Eine normale Konzentration der Proteoglykane  / Aggrekane gilt als Biomarker für einen gesunden Knorpel mit intakter Kollagenstruktur, die für die Druckelastizität und Widerstansfähigkeit des Knorpels gegenüber Druck- und Scherbelastungen  von besonderer Bedeutung ist. Störungen im kollagenen Fasergerüst des Knorpels führen zu einem vorzeitigen Knorpelverschleiss, den es durch möglichst frühzeitig einsetzende therapeutische Maßnahmen zu stoppen gilt, um gravierende Folgeerscheinungen am Gelenk hintanhalten zu können. Die MR-Relaxonometrie ist in der Lage, bereits biochemische Veränderungen im Knorpel zu erfassen und auf parametrischen Bildern darzustellen, noch bevor sie überhaupt arthroskopisch erkennbar sind.  *  Die MR-Relaxonometrie des Gelenkknorpels ist als Privatleistung verfügbar.    Von den Sozialversicherungen wird kein Kostenersatz gewährt.

PRIVATES MR  - 3T

DZS - Berchtesgadnerstrasse 66a

Telefon  +43 0662 825790 - Fax +43 0662 825790 85

TOPTHEMA
Kniegelenk - Femur - T2* Mapping
Kniegelenk - Patella - T2 Mapping
Kniegelenk - Knorpelmosaikplastik T2-Mapping Normales Reparationsgewebe